Parkinsontherapie im 2/4 Takt

Sie geben mir Recht? Bewegung ist alles bei Parkinson. Wobei es egal ist ob dies Schwimmen, Laufen oder Radfahren ist. Spaß machen soll es.

Doch Bewegung allein ist zu wenig. Auch die Körperhaltung will verbessert werden, das Selbstbewusstsein gestärkt, das Gleichgewicht trainiert. Die Antwort darauf liefert Frau Susanne Reinprecht und ihr Team mit dem Tango de Salón.

    

Erst wird gelockert, die Schulterpartien entspannt, jedem ein Lächeln ins Gesicht gelockt, der Körper aufgerichtet und dann geht es los mit den ersten, einfachen Schritten zu argentinischen Tangoklängen.

  

Ohje! Jetzt zeigen sich alle Defizite. Gleich die ersten Schritte bringen mich aus dem Gleichgewicht, führen will ich mich auch nicht lassen, ich steige der Partnerin auf die Zehe. Peinlich. Ich entschuldige mich.

Also noch einmal. Körperhaltung stolz aufrecht, ich lasse die Musik in mir schwingen, die Beine gehen jetzt wie von selbst, die Anspannung verfliegt, ich lächle und fange an, die Bewegung zu genießen.

  

Ein etwas anderer Steirertreff REAL im Mai. Wir tanzen in den Gängen und plaudern danach erschöpft aber zufrieden. Ich summe bei der Heimfahrt „Pariser Tango“.

Eine Antwort auf „Parkinsontherapie im 2/4 Takt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.